Foren Suche

  • Übrigens: CC#35 ist heute 35 Jahre alt!!!

  • Hallo Jochen,
    ich war jetzt einige Tage unterwegs in Kärnten. Zwar nicht mit dem Bike, aber mit einigen Freunden zu einem Kartenturnier auf einer Almhütte. War sehr entspannend und feucht;-))) (Almhütten Möselebauer, Kliening 241, 9482 Bad St. Leonhard, Kärnten [falls Du es Dir ansehen willst]).

    Zur MotoGP muss ich sagen, dass mir die Suzukis immer mehr gefallen. Obwohl Morbidelli gewonnen hat finde ich, dass Suzuki momentan den besten Job macht. Ein Rins, der wieder zu alter Stärke aufgelaufen ist nach seiner Schulterverletzung, und ein abgeklärter Joan Mir, der sehr konstant immer wieder aufs Podium fährt, und damit seinen Punktevorsprung langsam aber sicher ausbaut, haben sich das richtig verdient. Das einzige was noch fehlt ist ein Doppelsieg für Suzuki.

    Mehr Rennen gewinnt natürlich Yamaha, aber die nehmen sich gegenseitig die Siege weg. Vinales bleibt eine Wundertüte, und Quartararo ist auch nicht immer gut drauf. Morbidelli, der am Anfang mit einem Motorschaden Pech hatte, wäre an der Spitze dran. Naja, vielleicht kann er noch ein bisschen nach vorne kommen.

    Für Nakagami tut es mir leid. Dem hätte ich den Sieg auch vergönnt, aber da waren wohl doch die Nerven ein bisschen zu schwach. Es hätte der MotoGP gut getan, wenn einmal nicht ein Spanier, Italiener oder Franzose ganz oben gestanden wäre.

    Natürlich sind die Rennen nicht mehr so interessant wenn Rossi und Marquez fehlen, und ich hoffe, dass Rossi in Valencia wieder dabei ist. Vielleicht gelingt ihm doch noch eine Überraschung. Die letzten Rennen waren ja nicht gerade das gelbe vom Ei. Aber er wird es verkraften. hoffentlich erfängt er sich wieder von dieser Coronasch..sse.

    Ich persönlich muss mich jetzt für einige Tage auskurieren, denn 3 Tage Almhütte sind seeeehr anstrengend. Ich habe einen Muskelkater im rechten Arm vom Bierflaschen heben.:?

  • Thema von tourenbiker im Forum Moto GP

    Ohne Rossi, Marquez und Lorenzo nur halb so interessant. Mehr kann ich Moment nicht dazu sagen!!!

  • Na, wer sagt´s denn? Rins auf Suzuki und Mir auf Rang 3. Wieder 2 Suzukis auf den Podestplätzen. Aber am meisten überrascht mich der kleine Marquez. Der hat sogar noch den Rins angegriffen, aber der Rutscher 2 Runden vor Schluss hat ihm seine Grenzen aufgezeigt. Nach dem 2. Rang in Frankreich, allerdings auf nasser Strecke, war ja schon so nicht zu erwarten, aber jetzt hat er ein kleines Meisterstück abgeliefert.

    Vinales hat noch den 4. Rang ins Ziel gerettet. Morbidellli gleich hinter ihm auf Rang 5 war vermutlich das Beste, was die Yamahas leisten konnten. Bei Quartararo bin ich mir nicht sicher, ob es der Reifen oder sein körperlicher Zustand war. Nach seinem Highsider im Training war er vermutlich nicht ganz so fit.

    Ich hätte eigentlich eher Mir als Rins an vorderster Stelle gesehen, aber so ist es auch in Ordnung. Jetzt haben wir 8 verschiedene Sieger, und der Neunte folgt hoffentlich im nächsten Rennen. Außerdem wünsche ich mir, dass Rossi so schnell wie möglich wieder in den Zirkus zurück kehrt. Vielleicht kann er doch noch sein 200. Podest einfahren in dieser komischen Saison.

  • Bezecchi haut sich 2 Runden vor Schluss raus, und Sam Lowes erbt den Sieg zum 2. Mal hintereinander. In der Vorwoche hat sich ja Jake Dixon in Führung liegend verabschiedet. WM-Stand - Lowes 155 vor Bastianini 153 vor Marini 150. Und Bezecchi als 4. ist auch nur 25 Punkte zurück. Das wird eine spannende wM-Entscheidung.

  • Ja, jetzt, so kurz vor dem Rennen, muss ich sagen, dass der Quartararo schon Favorit ist. ABER, der Mir aus der 2. Reihe ist schon auch eine Nummer. Der ist hungrig, und er hat noch nicht gewonnen in der MotoGP. Es ist ja das Jahr der Premierensieger. Also würde es mich gar nicht wundern, wenn er dem Quartararo ein Schnippchen schlagen würde. Denn am Ende eines Rennens hat die Suzuki immer die stärkste Performance. Das sind richtige Reifenflüsterer.
    Vinales, nun ja, wenn alles passt bei ihm, dann ist ihm auch ein Sieg zuzutrauen. Auch die KTM´s haben gar nicht so schlecht ausgesehen im Warm-Up. Auch ein Pol Espargaro hat noch nicht gewonnen. Auch er wäre ein Premierensieger. Aber lassen wir uns überraschen.
    Auch in der Moto2 im Moment ein Favoritensterben. Marini raus, Diggia raus, Bastianini gerade auf Rang 3 vorgefahren, Bezecchi in Führung, da geht es richtig ab. Die WM-Entscheidung wird aufgeschoben!!!

  • Thema von tourenbiker im Forum Moto GP

    Schock, Schock, Rossi hat Corona. Mann, was soll man davon halten. Ich glaub es nicht. Bei Trump habe ich an einen Wahlkampftrick gedacht. 2 Tage Krankenhaus, Behandlung mit Remdesivir, und schon läuft er wieder rund. Noch dazu, wo die WHO jetzt vermeldet hat, dass Remdesivir gar nicht hilft. Vorher schon war Jorge Martin positiv getestet worden, keine Symptome, nach 2 Wochen kommt er wieder und fährt. Und jetzt im Vorfeld war die Rede von 5 Teammitgliedern bei Yamaha, wo sich vermutlich Rossi angesteckt hat. Auch ein Cristiano Ronaldo muss zu Hause bleiben, weil er angeblich positiv getestet wurde. Ich weiß nicht mehr was ich glauben und denken soll. Der PCR-Test soll ja überhaupt nicht geeignet sein, eine Infektion festzustellen. Dr. Drosten von der Charite macht Millionen mit diesem Test. Wann wachen die Leute endlich auf.
    Hoffentlich übersteht Rossi diese Infektion gut, und er kommt vielleicht beim nächsten Aragon Rennen wieder zurück. Das Rennen und die WM ist für mich jetzt ein bisschen nebensächlich geworden, wenn mein Held nicht mehr mitfährt. Trotzdem werde ich mir die Rennen ansehen, aber nicht mehr mit so viel Euphorie. Hoffentlich findet dieses Seuchenjahr noch ein halbwegs gutes Ende für alle Beteiligten.

  • Tja, einen Tag danach kann ich sogar schon wieder etwas lächeln. Für Rossi war es der SuperGAU. Zuerst dachte ich auch, dass ihm der Rins hinten drauf ist, aber bei der Zeitlupe von oben sieht man genau, dass er völlig alleine gestürzt ist. Entweder hat er selber das Hinterrad überbremst, was ich nicht annehme, oder die Traction Control hat ihm einen Streich gespielt, so dass er hinten weg gerutscht ist. Vielleicht ist er auch zu vehement ans Gas gegangen, wer weiß. Naja, Du weißt ja wie das ist, mit dem hätte, wäre, wenn....

    Petrucci und Alex Marquez haben mir sehr gut gefallen. Auch der Pol Espargaro auf der KTM hat wieder einen guten Podestplatz heraus gefahren. ABER, hast Du mitbekommen wie am Schluss, in den letzten 5 - 6 Runden ein Zarco noch heran geschossen ist? Wahnsinn!!! Der ist teilweise um 1,5 bis 2 Sekunden schneller gewesen als die Spitze. Zuerst noch ganz alleine fahrend, hat er sich in der letzten Runde noch den Miguel Oliveira gekauft. Und Gratulation an Stefan Bradl. Unter diesen Umständen sitzen bleiben, und einen 8. Rang heraus fahren, zeugt von Güte und Qualität. Er hat es noch nicht verlernt. Vielleicht kann er uns doch noch etwas mehr beweisen in den nächsten Rennen.

    Auf jeden Fall hatten wir trotzdem ein spannendes Rennen mit einem 7. Sieger im 9. Rennen. Da könnten noch einige dazu kommen. Z. B. CC#35 - nein, Spaß beiseite. Aber Jack Miller wäre so ein Kandidat, genau so wie Francesco Bagnaia, oder Pol Espargaro usw. usf. Für Rossi ist diese WM natürlich gelaufen, aber das war es beim letzten Rennen auch schon, also nichts Neues. Jetzt lassen wir die letzten 5 Rennen noch über uns ergehen, und hoffen, dass im nächsten Jahr wieder alles ein bisschen "normaler" wird. Vermutlich mit einem Marc Marquez, der wieder alles in Grund und Boden fährt.

  • Das war wieder ein durchwachsenes Qualifying für Rossi. In der letzten Runde war er für die 2. Startreihe unterwegs, im letzten Sektor muss ihm aber ein Fehler passiert sein, oder vielleicht hatte er Verkehr. Auf jeden Fall konnte er seine Zeit nicht mehr verbessern, schade. Von Platz 10 wird das wieder einmal ein schwieriges Rennen. Quartararo wieder einmal mehr der starke Qualifyer, das wird schon langsam zur Gewohnheit. Mal sehen, ob er es auch im Rennen wieder umsetzen kann. Beim Start schätze ich die Ducatis wieder einmal sehr stark ein. Es könnte sein, dass sich Jack Miller in Führung setzt, um dann breit wie ein Autobus den Yamahafahrern den Rhythmus bricht.

    Morgen findet das Rennen um 13h00 statt, weil die Formel 1 auch unterwegs ist. Ich werde mir trotzdem die Moto 2 ansehen. Die Formel 1 ist für mich ziemlich uninteressant geworden. Ich kann mir diesen Hamilton mit seinem Antirassismusgequatsche nicht mehr ansehen. Meiner Meinung nach gehören "alle" Menschen respektiert, nicht nur die "Schwarzen"!

    Schwamm drüber, wesentlich mehr als Hamilton ärgert mich diese verdammte Corona-Hysterie. Jetzt wurde von einer Expertenrunde festgestellt, dass sich die CO²-Konzentration unter der Maske vervielfacht, so dass es bereits gesundheitsschädlich ist. Wie kann man gegen die Maskenpflicht vorgehen?? Was soll man tun?? Ich bin sehr oft in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, vor allem mit der Bahn. Am Donnerstag bin ich mit dem ICE von Göttingen nach Wörth/Rhein gefahren. Im Bordrestaurant sitzend, Kaffee trinkend und Gulasch essend (natürlich ohne Maske), hat mich so ein wichtiger Zugbegleiter darauf aufmerksam gemacht, dass ich gefälligst die Maske zu tragen hätte. Was soll man dazu sagen? Soll ich mir den Kaffee intravenös eingeben und das Gulasch mit einer Magensonde??? Es ist mir alles schon ein wenig zu verrückt!! Ich habe mich aber vornehm zurück gehalten, und diesen unguten Zeitgenossen einfach ignoriert, worauf er seines Weges zog. OK, gehört nicht hierher, darum höre ich jetzt auch wieder auf, entschuldige.

  • Entschuldigung, ich meinte natürlich in Misano 2 und in Barcelona 2 Siege, statt der Stürze. In Misano 1 hat er ja einen 4. Platz erreicht.

  • Naja, Jochen, wenn Rossi in Misano 2 Siege eingefahren hätte, dann wäre er WM-Leader. Denn mit 50 Punkten mehr hätte er jetzt 108 Punkte, und nicht Quartararo. Aber hätte, wäre, wenn usw, Ich denke, dass es für Rossi sehr schwierig wird, noch den einen oder anderen Sieg heraus zu fahren, weil derzeit sehr viele siegfähige, junge Fahrer in der WM unterwegs sind. Suzuki und KTM sind dazu auch noch sehr stark, und Yamaha ist ganz leicht ins Hintertreffen gekommen. Die Yamaha ist zwar fahrwerksmäßig sehr gut, aber das kann auch die Suzuki mittlerweile fast schon besser. Die KTM hat mit dem Motor einen Riesenvorteil. Der ist eine Bombe mit kolportierten 290 PS. Da geht es eigentlich nur mehr um das fahrbar machen. Beim Turning haben die KTM´s noch leichte Probleme, aber ich denke, dass die das in den Griff bekommen. So gesehen wird es für Yamaha immer schwieriger vorne mitzuhalten, obwohl der WM-Stand etwas ganz anderes aussagt.

    Was mich etwas wundert ist, dass Rossi trotz seiner Riesenerfahrung mit den Reifen nicht so richtig klar kommt. Er stürzt über das Vorderrad so oft wie noch nie. Das kann ich mir nicht erklären. Vielleicht passt sein Fahrstil wirklich nicht mehr zu der neuen Reifengeneration. Wenn man sieht wie weit sich die jungen Fahrer raushängen, teilweise mit der Schulter am Randstein dahin schleifen, dann sieht es bei Rossi so richtig altbacken aus. Er bevorzugt einen weniger starken "hanging off" Stil. Vielleicht ist das der Grund, dass er die Reifen nicht mehr so ausreizen kann.

    Ich weiß es nicht, weil ich sowieso kein Rennfahrer bin, und mit "hanging off" habe ich gar nichts am Hut, daher kann ich auch da nicht mitreden. Ich habe mir einmal so eine Motorrad-App auf dem Handy installiert, und die hat ausgewiesen, dass ich links 59° und rechts 56° Schräglage hatte. Ich weiß aber nicht, ob das so stimmt. Angesichts der Tatsache, dass die MotoGP-Fahrer 65° Schräglage fahren, kommt mir als Otto Normalverbraucher 59° schon recht spektakulär vor (der Reifen ist zumindest bis an die Kante abgefahren).

    Sei´s wie es sei, ich freue mich schon auf den Frankreich Grand Prix. Die Wettervorhersage ist ja nicht besonders gut. Es dürfte Regen geben. Vielleicht hat bei diesen Verhältnissen Rossi eine Chance auf den Sieg. Marquez ist immer noch nicht dabei. Da müsste es doch möglich sein, auf Grund seiner Erfahrung, dass er einen Sieg, oder zumindest einen Podestplatz einfährt. Vor allem wenn es durchgehend regnet. Bei wechselhaften Bedingungen haben wir gesehen, dass Rossi schon ein Manko hat. Da ist er nicht wirklich konkurrenzfähig (das ist zumindest in den letzten Jahren so gewesen).

  • Hallo Jochen,

    ich war gestern während des Rennens noch von Italien nach Hause unterwegs. Ich werde mir das Rennen erst heute ansehen, aber so richtigen Spaß werde ich keinen empfinden. Mann, was ist nur mit Rossi los? Der könnte in der WM locker vorne dabei sein, aber nein, er wirft seine Yamaha gleich 2 x hintereinander fort. Übertreibt er es, oder ist der Reifen für ihn unberechenbar. Nämlich 2 x auf die gleiche Art und Weise, einmal rechts und einmal links. Ich verstehe es nicht. Das kommt mir vor wie bei Bagnaia im letzten Rennen. Der hat auch nichts anders gemacht, und wusste nicht warum er stürzte. Jetzt hat Rossi 50 Punkte Rückstand. Diese WM ist schon gelaufen für ihn. In dieser kurzen Saison diesen Rückstand aufzuholen scheint unmöglich.

    Wir waren ja die letzten 4 Tage in der Gegend um Belluno unterwegs, rüber bis ins Bassano del Grappa. Wir hatten riesiges Wetterglück, obwohl der Freitag ein wenig durchwachsen war, aber Samstag und Sonntag war Sonnenschein ohne einen einzigen Regentropfen. Auf den Bergen war es zwar ziemlich kalt, aber dagegen gibt es eine wärmere Kleidung. In unserer Gruppe haben wir auch einen Mitarbeiter von Suzuki Austria. Der hat natürlich schon per Whatt´s App gejubelt.

    Was ist mit den KTM´s los? Einmal Topp, dann wieder Flopp, da kennt man sich auch nicht mehr aus. Aber wie gesagt, ich muss mir erst das Rennen ansehen, dann weiß ich mehr. Auf jeden Fall geht es in 2 Wochen in Le Mans weiter, mal sehen, wie es da für Rossi läuft. Obwohl der Weltmeister noch nicht feststeht ist doch die Luft ein wenig draußen für uns.

  • Tja, Jochen, was soll ich sagen???

    Ich bin am Boden zerstört, weil es eine Riesenchance für Valentino war, zu den WM-Führenden aufzuschließen. Vinales hat nun einmal das gebracht, was man von ihm erwarten konnte und musste. Aber der WM-Stand lässt hoffen, dass man noch nicht alles verloren hat. Rossi zur Halbzeit "nur" 26 Punkte Rückstand als 9. Der WM. Da geht es ganz schön eng zu. Das Problem ist nur, dass er irgendwann wieder einen Grand Prix gewinnen müsste. Das würde ihm auch wieder einen Schub Selbstvertrauen und Motivation geben. Obwohl, motiviert ist er ja, teilweise sogar übermotiviert.

    Quartararo behauptet, er hätte den Long Lap Penalty nicht aufs Display bekommen. Naja, ich weiß nicht so recht, wenn er den gefahren wäre, dann hätte er mehr als 3 Sekunden verloren. Vielleicht hat er ihn ja gefließentlich ignoriert, um nicht noch einen oder zwei Plätze zu verlieren. Wer weiß??

    KTM mit Pol Espargaro wieder erstarkt nach dem vorherigen Rennen. Ein sauberer 3. Rang. Ich denke, dass KTM jetzt schon auf allen Rennstrecken ein Wörtchen um den Sieg mitreden kann. Ich bin gespannt, wie sich die Mattighofner weiter entwickeln. Ob sich Pol Espargaro schon fragt, ob er alles richtig gemacht hat, mit seinem Wechsel zu Repsol und Marquez????

    Mir mit der Suzuki hat mir auch wieder sehr gut gefallen. Der hat sich wieder einen sehr guten 2. Rang verdient heraus gefahren. Wenn bei Suzuki das Qualifying besser klappt, dann sprechen die ganz sicher um den Sieg mit. Die haben am Anfang des Rennens immer ihre Probleme, aber wenn die das in den Griff bekommen, dann werden sie auch siegen. Was mit Rins los ist, weiß ich auch nicht. Vielleicht ist er doch stärker an der Schulter verletzt als angenommen. Man hat auch bei einem Ausritt ins Kiesbett gesehen, dass er mit der Schulter Probleme hat. Ich denke, wenn er ganz gesund ist, dann kann er auch ein Wörtchen mitreden. Was mir an der Suzuki aufgefallen ist, dass sie eine bessere Beschleunigung und auch einen höheren Kurvenspeed als die Yamaha hat. Man sieht auch, dass der Mir beim Anbremsen ein Riesenvertrauen in den Vorderreifen hat. Es verwundert mich immer wieder, wie der in die Kurven reinhalten kann.

    Bagnaia hätte den Sieg eigentlich stark verdient. Wie der mit der Ducati umgeht ist schon sagenhaft. Er hat einen ganz anderen Fahrstil als die anderen Ducatifahrer. Er weiß aber nicht, warum er gestürzt ist. Und das ist schlecht. Er vermutet, dass es eventuell ein Abreißvisier gewesen sein könnte. Tja, möglich wäre es. Auf jeden Fall ist er ein Sieganwärter, und er kommt aus der Nachwuchsakademie vom Dottore.

    Der andere Nachwuchsfahrer aus der Akademie, Franco "morbido" Morbidelli, ist auch nicht so recht in die Gänge gekommen. Für ihn reichte es nur zu einem 8. Rang. Hätte mir eigentlich mehr erwartet nach seinem Sieg in der Vorwoche.

    Mein Fazit: Ohne Marquez sind die Rennen sehr spannend, weil sehr viele verschiedene Leute auf dem Podest stehen. Aber so richtig absetzen kann sich auch keiner. Irgendwie gibt es momentan keine herausragenden Fahrer. Die Reifen versteht auch keiner so richtig, daher kommt es dazu, dass bei ein und demselben Rennen verschiedene Sieger auftreten. Was in der Vorwoche noch funktioniert hat, das kann in dieser Woche schon wieder nach hinten losgehen. Irgendwie hat die Dorna einen guten Job gemacht. Jetzt können sogar Fahrer aus den Satellitenteams gewinnen. Mir gefällt diese WM. Was mir weniger gefällt ist, dass Rossi diese Situation nicht für sich ausnützen kann.

    Das Rennen in Spanien kann ich mir vermutlich nicht ansehen, weil ich mit meinen OPPA´s jetzt 4 Tage in den Süden (die Gegend um Belluno) fahre. Ich hoffe nur, dass das Wetter halbwegs mitspielt. Sieht nicht so rosig aus. Aber es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung. Nach der letzten Ausfahrt (3 Tage voll im Regen) musste ich mir neue Stiefel kaufen. Die alten haben den Geist aufgegeben. Diesmal aber Goretex, keine halbhohen mit Klettverschluss. Na, vielleicht erwischen wir am Sonntag bei der Heimfahrt ein Gasthaus mit Fernseher. Da könnten wir dann um 15h00 Kaffepause machen, um das Rennen zu sehen.

  • Thema von tourenbiker im Forum Moto GP

    Das war doch ein durchwachsenes Training für Rossi. Platz 15 ist nicht so rosig, aber immerhin "nur" 6 Zehntel Rückstand. Wenn er noch 2 oder 3 Zehntel findet, dann könnte es reichen für das Q2. Auf jeden Fall bin ich gespannt. Die KTM´s scheinen auch wieder erstarkt zu sein, und Taka Nakagami zeigt auch ganz schön auf mit der 19er Honda. Kann ja lustig werden. Vielleicht gewinnt dieses Mal der Pol oder der Bagnaia, oder vielleicht der Mir oder der Zarco. Die haben alle noch nicht gewonnen. Oder wird doch der Tito Rabat gewinnen???

  • 11.09. - 13.09. » Misano/1 ItalienDatum14.09.2020 14:03

    Mann, was habe ich mit Rossi gezittert. Ich hätte ihm zumindest den 3. Platz zugetraut, aber der Mir ist die letzte Runde wirklich stark gefahren. Und Rossi hat vermutlich nicht mehr mit einem Angriff gerechnet. Darum wurde er noch überrumpelt. Jetzt hoffen wir also auf den nächsten Misano Grand Prix. Am Anfang war Rossi ja noch relativ angriffslustig. Wenn er da einen Weg an Morbidelli vorbei gefunden hätte, dann wäre vielleicht mehr drin gewesen. Leider hat er wieder am Ende ein Reifenproblem bekommen. Vielleicht bekommt er das noch in den Griff.

    Morbidelli war verdammt stark. Wie der ab der Halbzeit leicht davon gezogen ist, und dann noch ohne Fehler vollstreckt hat, war schon sehr beachtenswert. Gratulation zum ersten Sieg.

    Bagnaia hat auch mich überrascht. Ich habe nie gedacht, dass der so eine Performance an den Tag legen kann. Da geht der Junge mit Krücken zum Bike und wird Zweiter. Sagenhaft tolle Leistung.

    Die Suzukis von Mir und Rins sind auch sehr stark. Die haben ein richtig starkes Fahrwerk, wie man an den Überholmanövern sehen konnte. Da braucht man wirklich Vertrauen in den Vorderreifen.

    Enttäuscht haben mich die anderen Yamahafahrer Vinales und Quartararo. Den beiden hätte ich eigentlich die Plätze 1 + 2 zugetraut, aber sie haben es verbockt. Vinales nicht zum ersten Mal, aber Quartararo hat mich doch ein bisschen gewundert. Seine Anfangsstärke bei den Jerezrennen scheint verflogen zu sein.

    Dovizioso ist ganz unscheinbar zur WM-Führung gefahren. Damit zählt er zu den Favoriten für diese Weltmeisterschaft.

    Nakagami hat für Honda die Kastanien aus dem Feuer geholt, wurde aber im Finish noch um einen Platz zurück versetzt wegen den "track Limits". In Abwesenheit von Marquez verschwindet das Hondateam in der Versenkung.

    KTM ist auch wieder in der Normalität gelandet. Aber ich denke, dass die noch mehr aufzeigen können. In dieser komischen Saison ist alles möglich.

    Das bringt mich zum Schluss: Die WM ist spannend, wie schon lange nicht mehr. Bis auf Dovizioso sind alle Sieger in dieser Saison neu. Keiner kann sich richtig absetzen, und so wie es aussieht, wird der WM-Kampf im letzten Rennen zwischen 6 - 8 Fahrern ausgetragen. Zumindest wäre das schön und ein Wunschdenken von mir. Und noch eines - Marquez fehlt mir gar nicht!!!

  • 11.09. - 13.09. » Misano/1 ItalienDatum12.09.2020 16:55

    Ja, ich weiß nicht so recht, aber Rossi hat schon im FP3 gezeigt, wozu er fähig ist. Und im Quali ist er halt wieder "nur" langsamster Yamaha-Reiter. Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass er ein Wörtchen um den Sieg mitreden will und kann. Rücktritt ist, so glaube ich, noch kein Thema, zumal Petronas sofort widerrufen hat. Aber wer kann das schon wissen. Nach den Vorkommnissen in Spielberg wäre es gut möglich, dass sich Rossi Gedanken macht, ob das noch dafür steht. Außerdem wird er auch von seiner Familie einen gewissen Druck verspüren, damit er aufhört. Er könnte ja noch eine gute 4-Radkarriere hinlegen. Lassen wir uns überraschen.

    Auf jeden Fall freue ich mich schon auf die nächsten Rennen. die WM ist spannend, wie schon lange nicht mehr. Heuer können 6 - 8 Fahrer Weltmeister werden.

  • Tja, Du wirst schon Recht haben. Die Strafen können schon gerechtfertigt sein. Aber ein Jack Miller geht beim Start ohne Behinderung in Kurve 1 voll übers Grüne in Führung. Auch da hätte man eine Strafe aussprechen können. Aber egal, sei´s wie´s sei.

    Yamaha muss sich wirklich was einfallen lassen. Zu den Motorschäden kommen jetzt auch noch Bremsprobleme hinzu. Leistung rausnehmen und früher bremsen, das kann ja nur nach hinten gehen. Dass die Techniker das nicht in den Griff bekommen!?!? Und im Rennen ist der alte Mann wieder der beste Yamaha-Fahrer. Da kommt ihm die jahrelange Erfahrung zu Gute. Rossi hat es wieder einmal am besten gemacht, Gratulation. Wenn man bei einem 9. Platz von gut sprechen kann.

    Auf jeden Fall ist es eine total ausgeglichene Weltmeisterschaft, und das ist gut so. Wir haben jetzt in 5 Rennen 4 verschiedene Sieger. Und zu den Sieganwärtern kann man auch noch andere Fahrer zählen, die da wären Vinales, Rins, Mir, Miller, und auch Pol Espargaro kann man dazu zählen. Eventuell sogar noch Bagnaia auf der Ducati, nicht zu vergessen Zarco. Und natürlich hoffe ich zu guter Letzt, dass unser Valentino auch einmal ein Wörtchen um den Sieg mitreden kann. Die ersten 9 Fahrer innerhalb von 27 Punkten kann bedeuten, das sich der WM-Stand von einem zum anderen Rennen total umdreht. Und mit Misano kommt jetzt eine bessere Strecke für Yamaha. Mal sehen, was sie da leisten können.

    Auf ein Neues!!!!

  • Na, das ist ja mal eine spannende Saison. Ohne Marquez zeigt es sich, dass eigentlich die meisten Fahrer auf dem selben Niveau sind. Die Unterschiede sind ziemlich gering. Wenn in einem Qualifying die ersten 12 Fahrer nur eine halbe Sekunde Unterschied sind, braucht man sich nicht wundern, wenn ein Rossi nur den 14. oder 15. Startplatz inne hat. Rossi war eigentlich noch nie ein Qualifyer. Wie der zu seinen über 60 Poles kam ist mir bis heute noch ein Rätsel.

    Zum Rennen muss ich sagen, KTM topp, Ducati auch sehr gut, die Suzukis überraschen mich am meisten, die Yamahas enttäuschen mich am meisten. Vor kurzem wurde noch kolportiert, dass KTM mit dem Rahmenkonzept und mit den White Power Federelementen nie ein Rennen gewinnen kann. UND JETZT??????

    Im ersten Rennen war Pol der Pechvogel, der durch den Abbruch um seinen möglichen ersten Sieg gebracht wurde. Im zweiten Rennen war es wieder um der Joan Mir, der um seinen wohlverdienten ersten Sieg gebracht wurde. Nennen wir es ausgleichende Gerechtigkeit, oder wie auch immer.

    Für den Mir tut es mir leid, und auch für den Pol tut es mir leid, dass nichts aus der Chance wurde.

    Auch Nakagami auf der Honda war bis zum Abbruch sehr gut dabei. Nach dem Abbruch reichte es leider nur mehr für den 7. Rang.

    Die KTM´s haben eine gewaltige Teamleistung gezeigt. 4 unter den ersten 10 - Wahnsinn, das hätte ich so nie erwartet. Beste Yamaha unter Rossi auf Rang 9 - Wahnsinn, das hätte ich so auch nie erwartet.

    Miguel Oliveira hat es total richtig gemacht, abwarten und zuschlagen.

    Maverick Vinales - Mann, da gehören richtig Eier dazu, bei einem Tempo über 200 einfach so abzuspringen, weil die Bremse nicht funktioniert. Hochachtung und Hut ab davor. Aber stell Dir mal vor, was wäre, wenn das Bike einen anderen Fahrer runterholt, oder der Maverick von einem anderen Fahrer überfahren wird. Das Geheule möchte ich nicht hören.

    Auch Quartararo hatte die Bremsprobleme, da muss sich Yamaha aber ran halten, dass so etwas nicht in die Hosen geht. Ich verstehe nicht, dass die anderen keine Probleme hatten, wo es sich doch um Brembo-Bremsen handelt. Die haben doch normal alle die gleichen Bremsen dran. Hat es vielleicht mit der Bremsbelüftung und der Aerodynamik zu tun???

    Und zur Rennleitung, genauer zum Safety Board, muss ich auch sagen, dass die mit zweierlei Ansichten arbeiten. Einem Jorge Martin wird der Sieg aberkannt, weil er den weißen Strich überfahren hat in der letzten Kurve. Bezzecchi wird zum Sieger erklärt. Auch Rossi sagte, dass das ein Blödsinn ist, obwohl es für seinen Fahrer gut war. Ein Pol Espargaro geht um 3 Meter zu weit in der letzten Kurve, und behält seinen 3. Platz. Okay, wo soll er auch hin, wenn ein Jack Miller innen rein sticht. Ich meine, dass da klarere Linien her müssten. Entweder - oder. Den einen bestraft man, den anderen nicht. Was ist beim Start?? Da gehen 5 - 6 Fahrer weit ohne ersichtlichen Grund, die werden auch nicht bestraft. Jetzt ist es so, wie es ist. Würde mich aber nicht wundern, wenn Suzuki Einspruch erheben würde, denn eigentlich stünde der 3. Platz dem Joan Mir zu. Gesetzt den Fall, Espargaro wäre in der letzten Kurve über den Strich gegangen, und hätte trotzdem gewonnen, hätte man ihn dann hinter Miller zurück versetzt, oder nicht??? Wer weiß, wie die Rennleitung dann entschieden hätte!!

    Zu guter Letzt: Mund abwischen, und weiter machen. Ich freue mich schon auf Misano, und hoffe, dass die Yamahas wieder bei der Musik sind!!!

  • Thema von tourenbiker im Forum Moto GP

    Was ich im letzten Beitrag noch zu erwähnen vergaß, die Suzukis sind mächtig stark am Red Bull Ring. Rins hat um den Sieg gekämpft, als er es ein wenig übertrieb und übers Vorderrad ausrutschte. Dafür hat der Joan Mir eine respektable Leistung gezeigt mit seinem 2. Platz, Die werden auch im 2. Österreichrennen wieder aufzeigen. Der Sieg allerdings wird vermutlich über Dovizioso oder eine KTM gehen. Die sind auch ziemlich stark am Ring, vor allem, weil sie dort wie die Bösen getestet haben. Für die Yamahas sehe ich wieder wenig Gewinnchancen. Ich hoffe nur, dass Rossi und Vinales den Schock wegstecken konnten.

    Freuen wir uns an diesem Wochenende auf ein (hoffentlich) unfallfreies Rennen.

  • Hallo Jochen,

    ich habe mir das Rennen am Sonntag unterwegs in einem Gasthaus angesehen. Im ersten Moment war ich schon ein wenig schockiert, im 2. war ich nur froh, dass nicht mehr passiert ist. Wie diese beiden Motorräder zwischen Vinales und Rossi durchgeflogen sind, Mann, Mann, Mann, da geht es um hundertstel, wenn nicht um tausendstel Sekunden, dass nichts Schlimmeres geschehen ist. Beide, Rossi und Vinales, könnten an dieser Stelle genau so gut tot sein. Ich möchte mir nicht ausmalen, was die Mütter und Freundinnen zu Hause gedacht haben in diesem Moment.

    Was dazu geführt hat, nun gut, ich bin kein Rennfahrer, aber auch ich hatte schon (genau so wie jeder andere Motorradfahrer) so meine AHA-Erlebnisse, wenn man eine Kurve nicht richtig angefahren hat, oder am Ende zu weit rausgetragen wurde (sei es, dass man in der Wiese landete, oder das Glück hatte, dass gerade kein Gegenverkehr war). Ich habe mir dieses Manöver von Zarco noch einige Male angesehen, und bin auch zu dem Schluss gekommen, dass er auf Grund der hohen Geschwindigkeit nach rechts getragen wurde. Morbidelli, der weiter rechts den Linksknick angefahren hat, war auf seiner Linie als Zarco ihm vor die Nase fuhr. Ich denke, dass solche Aktionen bei einem Tempo von 300+ km/h schon zu einem Unfall führen müssen, wenn der Vordermann plötzlich sieht, dass er vom Gas muss, weil er sonst im Kiesbett landet. Da muss er noch nicht einmal bremsen, dass ihm der hintere ohne eine Chance auf eine Reaktion hinten drauf fährt. Ich sehe auch die Schuld bei Zarco, weil er dem Morbidelli jede Chance auf ein Ausweichmanöver genommen hat. Im Nachhinein betrachtet kann jeder nur froh sein, dass es so glimpflich ausgegangen ist. Ich denke auch, dass Zarco auf Grund der Kündigung von Dovizioso total übermotiviert war, und den Ducati-Bossen zeigen wollte, dass er sich die Werksducati verdient hat.

    Bei der Moto2 hat es ja auch einen saftigen Crash gegeben. Da hatte Syahrin keine Chance auszuweichen. Ich habe zwar das Rennen nicht gesehen, aber den Unfall habe ich mir angeschaut. Irgendwie kamen da die Gedanken an den Reinhold "Jointie" Roth wieder zum Vorschein. Da war es allerdings ein stehender Fahrer auf der Strecke in der Auslaufrunde der im Weg stand. Auch Syahrin hatte verdammtes Glück, dass ihm nicht mehr passiert ist außer ein paar Prellungen.

    Jetzt kommen natürlich wieder die Unkenrufe, dass der Red Bull Ring zu gefährlich ist, und dass er aus dem Kalender genommen werden müsste. Das halte ich für Schwachsinn, denn man könnte solche Stellen mit Hilfe von Schikanen oder anderen Umbauten entschärfen. Es wäre genug Platz vorhanden, um den Turn 3 runder zu gestalten, indem man nach links raus fährt mit der Piste, um dann mit einem größeren Bogen nach rechts wieder zurück zu kommen. Mateschitz hätte genug Kohle, um so einen Umbau zu gestalten. Dazu müssten allerdings einige Bäume und Büsche geopfert werden, was natürlich die Grünen wieder auf den Plan ruft.

    Und jetzt noch zu Rossi. Wie der reagiert hat, nachdem er die Bilder gesehen hat, war schon bewundernswert. Im ersten Teil bis zum Unfall vom 12. Startplatz schon auf Rang 7 vorgefahren, dann vom 7. Startplatz im 2. Teil des Rennens wieder bester Yamaha-Fahrer auf Rang 5 - alle Achtung. Gut, man muss dazu sagen, dass vor ihm wieder 3 Konkurrenten gestürzt sind, aber das war ja nicht Rossi´s Schuld. In dieser kurzen und intensiven Saison gilt es, in jedem Rennen die Punkte und das Motorrad ins Ziel zu bringen.

    Da wundert es mich immer wieder, wie ein Vinales Nerven zeigt, und immer wieder Probleme beim Start hat. Er fängt sich erst wieder gegen Rennende, aber dann ist es meistens zu spät, um eine bessere Platzierung zu erreichen.

    Pol Espargaro ist auch so ein Kapitel, das es zu erwähnen gilt. Er verbremst sich immer wieder, kann seine KTM nicht auf Kurs halten, und sticht dann völlig irre von außen auf die Ideallinie zurück. So geschehen mit Zarco in Brünn, und jetzt wieder mit Oliveira in Spielberg. Oliveira tut mir sowieso schon leid. Einmal von Binder abgeschossen, jetzt wieder von Espargaro. Ich glaube, da muss man mal ein Wörtchen mit Espargaro reden. Der ist so verbissen, weil er die ganze Entwicklungsarbeit betrieben hat, und jetzt ernten andere die Früchte seiner Arbeit. Dann wechselt er noch zu Honda, mit einem Teamkollegen, den er (meiner Meinung nach) niemals biegen kann. Da werden ihm nächstes Jahr die KTM´s um die Ohren fahren. Ich glaube, dass er jetzt schon ein wenig frustriert ist. Vielleicht bereut er es auch schon, dass er voreilig zu Honda wechselte.

    Zum Ende kann man nur sagen, dass die Schutzengel an diesem Sonntag so einiges zu tun hatten. Hoffentlich werden sie nicht müde, angesichts dieses Pensums an Arbeit. Freuen wir uns auf den nächsten Grand Prix, hoffentlich ohne schwere Unfälle, und hoffentlich mit einer Yamaha #46 am Podium (was allerdings sehr schwierig wird)!!!

Inhalte des Mitglieds tourenbiker
Beiträge: 1484
Ort: Bergheim bei Salzburg
Geschlecht: männlich
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz