Foren Suche

  • Oooooch Albert, lese und sehe ich da etwa einen leichten Schleier Frust über die Zeilen wabbern?
    Ist doch alles cool und suppi und easy.
    Es geht doch noch was.
    Na ja, wenigstens ein bisschen...und das auch noch ohne Zuschauer.
    Ohne richtiges Gefühl.
    Ohne die gute Laune im Hintergrund, die man braucht, wenn man eine "Spaß" Veranstaltung anschaut.
    Das reale Leben ist doch mittlerweile viel Spaßiger. Halt ohne Schräglage.
    Überall lustige Clowns mit Masken.
    Aber die Schräglage setzen sie bestimmt bald auch noch auf die "Huch-Hiiiilfe ein Virus kommt" Corona Massnahmen drauf.
    Also eher "Schräg" als Schräglage, nämlich wenn diese Zweirad Störenfriede, mit ihren kranken Showveranstaltungen (MotoGP) ganz abgeschafft werden.

    Die neue Normalität bedeutet nun eben momentan noch, dass Nakagami ne Pol einfährt, und Honda auf jeden Fall einen Sieg in diesem Jahr haben will. Die arbeiten mit halb Japan daran. Ist deutlich zu sehen. Die sind aufgewacht, und brauchen bald keinen M.Marquez mehr.
    Yamaha will gar nichts mehr. Ausser vielleicht einen Vinales, der wie ein Honigkuchenpferd über seine perfekte Sonntags-Yamaha schwafelt, auch wenn er nur als 12er ins Ziel kommt. Scheiss was druff, wir haben Corona....da ist alles anders.
    Ducati zum Beispiel, auch die, total von Corona geschwächt. Und wurden noch nicht mal positiv getestet. Skandal!!!!
    Das hat sogar der alte Rossi noch geregelt bekommen.

    Bleibt wieder alles an Suzuki und KTM hängen.

    Bin ich auch schon infiziert??

    Nein - aber ich kann das nur noch mit Zynismus ertragen.

  • Ja, welch wunder. Der kleine Marquez hat irgendwas ins Essen bekommen, oder in die Honda..hahahah
    Aber ok, hat er sehr gut gemacht. Die Honda lief ja wie am Schnürchen.

    Die Suzis richtig gu, und bei Rins dachte ich, der fliegt bestimmt vor dem Ziel. Ist er nicht.

    El Diablo ist irgendwas eingegangen. Wahrscheinlich der Reifen. Und die Schmerzen haben dabei auch nicht geholfen.

    Die Ducatis und KTMs etwas verhalten.

  • upps...muss korrigieren. Rossi ist ja schon infiziert. Hat Fieber und die üblichen Grippesymtome.
    Ich denke nicht, dass das ein Problem ist. Eher die testerei danach. Keine Ahnung wie die testen. Aber bei der Fehlerquelle, die da im Raum steht, könnte sein, dass Rossi durchaus ne Weile fehlt.

    Fürs Rennen, und den Sieg, kann ja nur Vinales in Frage kommen...hahahahahaha
    Sauschnell im Quali, und nur von 5 oder 15 Tausenstel geschlagen, die ihm El Diablo noch von der Nase gezogen hat.
    Aber das bestimmt nur durch den Gewichtsvorteil, weil sein Kompi beim FP2 Training richtig abgeschliffen wurde.

    Ich tippe mal auf Mir. Der startet aus der 2. Startreihe. Wenn das kein gutes Ohmen ist.
    El Diablo könnte im Verlauf des Rennens doch diverse Schmerzprobleme beommen.
    Vinales wird auf P12 enden, und wie immer Fassungslos bemängeln, dass am Sonntag, immer alles anders ist als Samstags...hahahahahaha

  • Huch…ja..ja…jaaaaaa Rossi POSITIV getestet….Hilfe!!!!

    Tja Albert, da sieht man direkt den galoppierenden Wahnsinn. Die armen Sportler können aber nichts dafür. Sie sind nicht Opfer eines Virusinfekts (wobei „positiv“ nur die Aussage ist, einige Spurenelemente gefunden zu haben – infiziert und dann noch krank davon, ist wieder was Anderes) nein, sie sind Opfer der implizierten Maßnahmen, nach denen eben diese Standards durchgesetzt werden müssen. Würden sie da Ausnahmen machen, würden sie gleichzeitig die überzogenen Maßnahmen in Frage stellen.
    Und wer wird das von den Verantwortlichen schon machen? Richtig, keiner…KEINER!!!
    Und letztlich immer dran denken, die Sportbehörde bekam die Genehmigung zur Ausführung der MotoGP von der Politik, die nur unter diesen Auflagen genehmigt wurde.

    Also für alle Personen im öffentlichen Leben, oder im Sport, sind diese momentanen Knebel ernst zu nehmen, sonst fliegst du eben raus.

    Für Promis wie Rossi wird das kein Zuckerschlecken werden. Also nicht die Krankheit, sondern das Gedöns drum herum. Der wird im Höchstfall, wenn er nicht nur positiv, sondern auch noch infiziert wäre, eben 2 Wochen mit Bettruhe seine Virusinfektion auskurieren. So What!
    Aber wie gesagt, er ist auch noch Promi…da sieht die Lage etwas anders aus…hahahaha
    Der Arme!!

  • Armer Albert.....
    Ich spürte deinen Herzschmerz über die Grenze.
    Unser Vale kriegt nichts mehr gebacken. Das sah aber komisch aus. Entweder kam er auf die Kerbs, oder es gab einen kleinen Schupser von hinten.
    Egal, er war draussen. Und ich dachte noch, uuihh Regen, das ist was für den Großmeister.
    So wars halt was für Petru.
    Und für den kleinen Marquez....
    Und selbst Bradl hat noch El Diablo vernascht.

    Na ja, das Wetter war nicht ganz einfach.
    Aber dass HRC so gut damit zurecht kam wundert mich schon etwas.

    Mal schaun wies weitergeht.

  • Uppsss....Formel1....FUCK OFF!!!!!!!!!!!!!

  • Uppsss...MotoGP gibts ja auch noch...hahahahaha

    Also ich hoffe, dass El Diablo das Ding durchzieht.
    Vinales wird wieder jämmerlich eingehen, und Rossi muss die Werksteam Fahne hochheben.
    Was ist mit den Suzis los?
    Die Ducatis, zumindest Pedru, auch gut dabei. Aber gleich wie bei Vinales, wird, wenn Ducati, am Ende Dovi vorne sein.
    KTM auch etwas in Trouble, aber das gehört noch in die Lernphase. Grundsätzlich sind sie bei der Musik dabei.
    HRC....mmhhh....ich vermisse MM nicht wirklich, aber ein bisschen schon. Vor allem die Q2 Action...hahahaha

  • Hi Albert, du weißt doch, bei Politik stößt du bei mir in die richtige Wunde. Der Eiter quillt förmlich nach außen, und will nicht nachlassen. Du hast schon einiges richtig erkannt. Die Masken „Hysterie“. Oder überhaupt, die ganze Virus Hysterie. Sie wurde, was immer offensichtlicher wird, gezielt von allen Regierungen genutzt, um ihre unbequemen Vorhaben umzusetzen. Wer diese Regierungen, „höflich“ oder mit etwas Nachhilfe, dazu aufgefordert hat, oder ob die meisten Regierungen eh unter der Fuchtel größerer Institutionen wie UNO, WHO oder die ganzen politisch installierten NGO’s stehen, kannst du dir selber beantworten.

    Die Maskenpflicht ist für mich nur noch ein Symbol der Unterwerfung, an der die Regierungen schnell sehen, wie gehorsam ihre Steuer Schäfchen funktionieren. Da die Pflicht aber mittlerweile, wie im Straßenverkehr beim zu schnell fahren, ein Ticket in nicht unerheblicher Größe verursachen kann, überlegt sich selbst ein „Panik Ungläubiger“ ob er in ausgewählten Situationen eben doch eine über die Fresse zieht, bevor er mal kurz 150-500 Takken blechen muss. Schon daran erkennst du den galoppierenden Wahnsinn, was die Maskenpflicht angeht. Was hab ich vor kurzem gelesen? In Bella Italia ist mittlerweile Maskenpflich überall, auch im Freien. Bei nicht tragen - 1000€!!!

    Es gibt aber einfache Tatsachen, die nirgends richtig erläutert werden. Außer in alternativ Medien. Sie werden von den großen Medien, die wohl den größten Einfluss auf die Bevölkerung haben, nicht erwähnt. Oder wenn, dann nur mit dem Zusatz „Leugner“ oder „Verschwörungstheoretiker“ o.ä.
    Ich glaube schon, dass der Virus existiert. Ob aus der Natur entstanden, oder künstlich erzeugt, egal. Fakt ist, es geistert ein Virus durch die Lüfte und durch die Schleimhäute.

    Doch nun zu den eigentlich relevanten Maßstäben, die jeder normal denkende innehaben sollte.

    1. Wie viele Menschen sind seit bekannt werden gestorben. Überhaupt. Da wirst du sehen, dass die Sterblichkeitsrate im Jahr 2020, bis jetzt, keinen Deut höher liegt als in den vergangenen Jahren. Das sind alle Menschen, die gestorben sind, egal wegen was. Normalerweise wird bei „Pandemien“ sofort die Übersterblichkeitsrate als Indikator hergezogen, weil ja logischerweise mehr Menschen wegen dem gefährlichen Virus sterben müssten. Ergebnis Stand heute? Nichts Außergewöhnliches. (Nur mal als Beispiel, bei der schweren Grippesaison 2017/18 waren das deswegen deutlich mehr)

    2. Alles was von Regierungsseite verkündet wird, sind die Infektionszahlen. Es wird dabei nicht die Fehlerrate der Test’s, geschweige denn die Unterscheidung von Infiziert aber nicht krank, Infiziert und (wie?) Krank, oder Infiziert und exakt an diesem Virus verstorben, unterschieden. Alle Infizierten sind in höchster Lebensgefahr, so die Parole. (ungefähr so, wie ein generelles Tempo 30, weil es möglich wäre, bei Tempo 50 zu sterben)

    3. Selbst wenn die Viren richtig gefährlich, was ja möglich wäre, und die Leute sterben würden wie Fliegen, würde so ein Standard Gesichtslappen nichts nützen. Viren sind nämlich so klein, dass selbst eine Militär ABC Maske ihre Probleme hätte.

    Alleine diese 3 Punkte, genau überlegt, machen den Wahnsinn deutlich, der uns einfach so übergestülpt wurde. Wenn ich dann sehe, was die UN mit ihrem großen Migrationspack veranstaltet, oder der „große Reset“, der von allen Politik und Wirtschaftsärschen (ich sage nur Davos), ohne rot zu werden, publik gemacht wird. Sogar noch mit der Ansage, die Corona Krise als Chance für die große Transformation usw. musst du nicht lange grübeln, was der ganze Schwachsinn bezwecken soll.
    Und nicht zu vergessen, die ganzen Milliarden, die jetzt, da überall Notstandsgesetze gelten, über Europa und überhaupt, verschleudert und umverteilt (Schuldenvergemeinschaftung / Wohlstandsverteilung für die ganze Welt usw) werden können. Das wäre in normalen Regierungszeiten nicht so einfach möglich gewesen.

    Merkst was?

  • Thema von Ar-one im Forum Moto GP

    Hi Albert, klar wäre Rossi mit 2 Siegen in Misano WM Punkte Spitzenreiter. Ich meinte nur, dass ich überhaupt nicht auf den Rossi Titel schaue, sondern einfach mit den 2 Misano Siegen zufrieden gewesen wäre.

    Dass das Reifen Problem, das bestimmt, auf die eine oder andere Weise, auch die anderen haben, würde ich nicht unbedingt auf den Hanging Off Style schieben. Sicher kann man da auf die Schräglage und Kurvengeschwindigkeit einwirken. Aber ich habe eher den Eindruck, dass die neuen Michelin etwas unberechenbar sind. Und das in Situationen, bei denen mit der alten Generation der Reifen weniger Probleme da waren. Vielleicht waren die da wo anders. So wie es immer bei diesen Kommponenten ist. Du verbesserst ein Teil, und bekommst dafür irgendwo anders wieder einen Nachteil. Bis das bei jedem richtig angekommen ist, kann es auch mal zu einem Sturz kommen. In Barcelona sah es nicht so aus, als ob Rossi da extrem was anderes versucht hätte. Er hatte eine ordentliche Pace, und bestimmt nicht damit gerechnet, dass ihm dabei so einfach der Reifen wegrutscht. Vielleicht ist das das Problem. Nämlich dass der Reifen sein Limit schlecht signalisiert, und einfach, wenn er leicht drüber ist nicht rutscht, sondern gleich ganz die Haftung verliert. Das ist eine Lernphase.
    Jedenfalls ist Hanging off, wenn du es mal inne, und auch das Motorrad dafür hast, ein besonderes verbundenes Gefühl mit dem Bike.
    Aber erstmal muss man sich wohlfühlen.

    Zu Le Mans denke ich, Zarco wird sicher seinen anderen fränzösischen Kollegen El Diablo vom Bike ziehen.
    Das hat er einfach besonders gut drauf...hahahahaha

  • Hallo Albert, ja das war ein echtes Desaster für unseren Großmeister.
    An einen WM Titel dachte ich noch nicht mal. Aber mir hätte es sehr gut gefallen, wenn er in Misano 2 Siege eingefahren hätte. Das wär’s gewesen…hahaha

    Ansonsten muss ich feststellen, dass sich meine Theorie, Rossi würde im nächsten Jahr bei Pedronas, mehr Siege einfahren als Vinales im Werksteam, immer weiter festigt. Vinales ist, wie GW sagte, eine echte Wundertüte. Ob das aber einen WM Status garantiert, wage ich immer mehr zu bezweifeln. Da ist El Diablo, trotz kleiner Schwächen, in meiner Wahrnehmung weitaus besser aufgestellt.

    Zum Trost für Rossi, muss ich sagen, der DesmoDovi in den Ergebnissen, die man ohne MM erwarten müsste, viel weiter hinterherhinkt.
    Genauso wie die Wundertüte.
    So gesehen schlägt sich unser alter Großmeister bravourös.

    Am meisten bin ich aber von Mir mit seiner Suzuki begeistert. Der Kerl ist wirklich die Überraschung des Jahres für mich. Wenn der seine Suzuki mal so hinbekommt, dass sie zu Beginn des Rennens besser in Fahrt kommen, müssen sich alle anderen warm anziehen. Denn was die immer am Ende für eine Performance hinlegen, ist aller Ehren wert.

    Ich hoffe, dass sich El Diablo weiter steigert. Er lernt schnell und effektiv. So dass er, wenn MM wieder aufkreuzt, kurz vor dem Meisterbrief stehen sollte. Hoffentlich.

  • Armer Albert, dein Tag ist versaut. Unser Vale hat seine beste Chance in diesem Jahr einfach ins Kiesbett geschmissen. Ein Graus, das mitanzusehen.
    Aber er hat eigentlich gar nichts verrücktes gemacht. Thats Racing.

    Gewonnen hat El Diablo. Super gemacht, und gerade noch die letzte Runde mit dem Schlappen gemeistert.
    Eine Runde mehr, und Mir hätte ihn gecasht. Von Vinales musste er keine Angst haben. Der Kerl ist unfassbar...finde keine Worte mehr.
    Und der wird als Werksfahrer groß in Szene gesetzt. Yamaha kann vielleicht froh sein, dass sie wenigsten noch El Diablo im Werksteam haben. Oder Rossi muss die Yamaha Siege im Pedronas Team sicherstellen....hahahahaha

    Der Mir gefällt mir immer besser. Rins dritter, die Suzukis machen wirklich nen guten Job.

    Dovis WM Führung ist auch wech, dank Zarco, der sich wiederrum bei Pedrucci bedanken kann.

    Bin gespannt, ob El Diablo in Le Mans das Nervenflattern bekommt. WM Führung, Siegerwartung beim Heimrennen....usw...
    Wenigstens scheint er wieder Vertrauen in die Brembos bekommen zu haben. Bei Morbi und Rossi rein in die Startkurve, hat er recht ordentlich gemacht.

  • Thema von Ar-one im Forum Moto GP

    Soso...nun hat unser Großmeister doch einen Vertrag bei Pedronas unterschrieben.
    Und das gleich mit der 1 Startreihe in Barcelona gefeiert...hahahaha
    Sieht doch alles gut aus. Rossi fühlt sich wohl, und wenn man das Werksteam und das Semi Pedronasteam an den Resultaten vergleicht, ist der Wechsel nicht wirklich besorgniseregend. Eher motivierend.

    Also für morgen halte ich vieles für möglich...deshalb schaun wir mal...

  • Ok, Rabat hats nicht geschafft hahahaha
    Bagnaia leider auch nicht. War kurz davor der Bursche.
    Und Mir war wieder eine Granate. Aber immer erst in den letzten Runden. (Wo war denn Rins??)
    El Diablo hat am Ende noch durch die Tracklimit Strafe das Podest verspielt. Der wird abko...
    Somit KTM aufm Podest.
    Unser Vale....aaaaaahhhhrrrrrrggggg, das war absolut nix.
    Und Vinales konnte wenigstens mal sein Pole Versprechen einlösen. Aber das müsste eigentlich "normal" sein.
    Dovi scheint kein Bock mehr zu haben.
    Der kleine Marquez hat sicher einen Tritt vom großen Bruder bekommen.
    Also auf der einen Seite vermisse ich den Knaller MM nicht unbedingt.
    Aber seine absolut crazy Aktionen schon ein bisschen. Bin echt mal gespannt, wie der nach der langen Pause wieder aufschlägt.
    Dass er einen Knacks weg hat, will ich nicht annehmen, aber ....mmmmhhhh...bin mal gespannt.

  • 11.09. - 13.09. » Misano/1 ItalienDatum13.09.2020 16:52
    Foren-Beitrag von Ar-one im Thema 11.09. - 13.09. » Misano/1 Italien

    AAAaaaaaaaaaarrrrghhh....unser Großmeister
    Heute tat er mir richtig leid. War eigentlich gut dabei. Gegen Morbi und Bagnaia hatte er aber nicht viel im Köcher.
    Und dann kam noch ein unglaublicher Mir um die Ecke, der ihm am Schluß noch kurz das Podest entriß. Schade schade....armer Vale.

    Vinales wie vermutet, schon wieder.

    El Diablo zieht bestimmt ne Fresse. Das wars wohl mit den Titelchancen. Selber schuld.

    Aber am meisten hat mich dieser Bagnaia überrascht. Kommt auf Krücken und Trainingsrückstand mal schnell nach Misano und zeigt Dovi und JackAss was ne Harke ist. Top!

  • 11.09. - 13.09. » Misano/1 ItalienDatum13.09.2020 12:20
    Foren-Beitrag von Ar-one im Thema 11.09. - 13.09. » Misano/1 Italien

    ja ja.....unser Großmeister. Dank der blauen Pille wird er das Ding ganz sicher auf P1 einfahren.
    Ganz ehrlich, das traue ich ihm zu. Er muss nur gleich vom Star weg bei der Musik bleiben.
    Und Vinales, selbst El Diablo, sind für Rossi keine Gegner, wenn es in den letzten Runden zu Sache gehen würde.
    Also Vale, hau rein und gib alles. 2 Siege in Misano wäre das genialste überhaupt. Ein würdiger Abschluss sowieso...aber das lassen wir mal außen vor.
    Also den Abschluss...hehehe

  • 11.09. - 13.09. » Misano/1 ItalienDatum08.09.2020 18:19
    Thema von Ar-one im Forum Moto GP

    Bombe!!!

    https://www.speedweek.com/motogp/news/16...-zu-Yamaha.html

    Warum nur halte ich diese Spekulation für ruckizucki Real? Weil es möglich ist. Und weil es passen würde. Manchmal geht das Leben, auch in der MotoGP, seltsame Wege.
    Und so wie ich unsern Günni kenne, haut der sowas nicht ohne Grund aus dem Ärmel.

    Also, zwei Siege von Rossi in Misano, und bei der letzten Sieger Pressekonferenz den Abgang verkünden.
    Wäre das nicht geil?

  • Jaaaaa....Mund abwischen und weiter gehts...der war gut...hahahaha

    Das mit den Bremsen hat mich auch ins grübeln gebracht. Brembo bei allen. Aerodynamik am Vorderrad? Ok, bei Ducati und Suzuki sieht es etwas anders aus als bei Yamaha. Ich hoffe aber, dass Yamaha nicht so blöd ist, und sich da keine Gedanken drüber macht. Vor allem, wenn es auf eine Strecke wie in Österreich geht. Vollgas und Mega Breaks.
    Vielleicht hat es aber auch tiefere Ursachen. Kann jetzt total bescheuert klingen. Aber wenn ich mich richtig erinnere, hatten in den letzeten Jahren, immer auch viele Teams Probleme mit der Motorenbremse, bzw. der Software Programmierung dafür. Vielleicht ist das auch ein feines Zusammenspiel mit den Bremsen. Also wenn sie die Motorenbremse etwas nachlassen, wird die Vorderbremse mehr beansprucht. Warum weniger Motorenbremse? Wenn die Power im Gesamten schwach ist, kann man dabei vielleicht, und auf diversen Strecken, etwas mehr Power "rauslassen". Wie gesagt, kann totaler Schwachsinn sein.

    Die Strafe über den Grünstreifen ist doch klar. Pol wurde im Zweikampf rausgedrängt, und hat somit zur Schadenbegrenzung beigetragen. Wäre er auf Teufel komm raus innen neben der grünen Linie geblieben, hätte es wohl etwas gerappelt im Karton.
    Wäre er alleine über den grünen Streifen gefahren, hätte er die Strafe bekommen.

  • Das war mal wieder ein Rennen, mit völlig neuen Komponenten.

    Die erste war ein überaus starker Mir mit seiner Suzuki. Überhaupt die Suzuki, auf einer Vollgas Strecke, die für Ducati (und mittlerweile auch für KTM) gebaut wurde. Super.

    Nach dem Restart, (armer Viniales, und überhaupt, arme Yamaha Truppe – was ist mit der Bremse los - Flasche leer, oder was?!?!) konnte Ducati wieder richtig Vollgas geben, ohne auf den Sprit achten zu müssen. JackAss hat das sofort in die Tat umgesetzt, und ich dachte eigentlich, dass Dovi auch noch aus der Versenkung auftauchen würde. Doch das hat der kleine Giftzwerg aus Spanien erledigt, und mit erstaunlicher KTM Power, die Ducatis noch überflügelt.

    Alles sah nach einer Pol von Pol, und Sieg von Pol aus. Bis zur letzten Runde. Kleiner Fehler in Kurve 3, den JackAss natürlich nützte, und schon war ein Spektakel für die letzten Kurven garantiert.
    Wenn zwei sich streiten, freut sich bekanntlich meist ein Dritter. Das war in diesem Fall Oliveira, der die Nerven behielt und einfach seine Linie weiterfuhr. Super!
    Super für KTM!
    Der kleine Spanier wird kotzen, aber das nur nebenbei.

    Was mir am meisten auffiel, war die neue Garde von Fahrern, die in diesem verkürzten Jahr an der Oberfläche sichtbar werden. JackAss, Mir, Binder, Oliveira, El Diablo usw. Da sind Typen wie Viniales und Rins schon alte Knaller dagegen. Von Opa Rossi gar nicht zu reden, der aber mal wieder am Ende, bester Yamaha Fahrer war. Doppelsuper!!

    So gesehen, ist die lange Genesung vom Triumphator Marquez gar nicht so schlimm (außer vielleicht für HRC) zeigt es doch ein interessantes Bild für die Zukunft.

  • Soeben erst lese ich die Speedweek Kommentare zu dem Unfall.
    Andi Mecklau hat die gleiche Sicht, wie ich.

    Zitat:
    Der Vollgas-Linksknick Turn 2 ist aber in der MotoGP mit mehr als 320 km/h eine neuralgische Stelle, besonders furchteinflößend ist sie für die MotoGP-Fahrer im Regen.

    «Man muss sich klar sein, dass normal kein Profi-MotoGP-Rennfahrer diese Linie fahren wird, die Zarco am Sonntag gewählt hat», ist Meklau überzeugt, der 1993 auf dem Österreichring einen Superbike-WM-Lauf (auf Ducati) gewonnen hat. «Ich bin dort schon oft gefahren, auch schon mit einer MotoGP-KTM, als Marcel Hirscher damals hier unterwegs war. Es spielt keine Rolle, ob du dort mit 310 oder 320 km/h rauffährst, es gibt nur eine Linie, sie liegt ca. 1 Meter vom linken Fahrbahnrand entfernt. Die Linie, die Zarco gefahren ist, muss man als ‚hopp oder tropp’ bezeichnen. Kann funktionieren, muss nicht funktionieren. Aber es wird kein anderer MotoGP-Pilot diese Kurve mit 320 km/h soweit innen anfahren und die Kurve 3 trotzdem schaffen!»

    Selbst Moto2-Weltmeister Alex Márquez stellte klar: «Zarco ist die Moto2-Linie gefahren.» Diese 140-PS-Bikes kommen aber im Turn 2 mit ca. 50 km/h weniger angedampft. «Genauso ist es», bestätigt Meklau.



    - Mehr bei SPEEDWEEK.COM: https://www.speedweek.com/motogp/news/16...heitsthema.html

  • Ja, du hast recht. So wirds aussehen. Ducati und KTM haben die meiste und richtige Power für den Red Bull Ring.
    Die Reifen, das Reifenmanagement, wird der entscheidende Faktor sein.
    Und ja, die Suzukis waren top dabei. Gleiche Basis wie Yamaha....was machen die falsch??
    Zu den Unkenrufen, der Ring sei zu gefährlich, kann ich nur den Kopf schütteln.
    Die sollen ein paar Fangnetze mit abschliessendem Airfence an den heiklen Stellen ins Kiesbett bauen, und gut iss.
    Restlos absichern geht eh nicht. In der Moto2 sah man am deutlichsten, dass Unfälle, bei dem die Mopeds auf der Strecke liegen, oder wieder reinkugeln, einfach immer möglich sind. Ok, dass sie durch die Gegend fliegen wie am Sonntag, ist schon etwas gewöhnungsbedürftig, aber eben möglich.

Inhalte des Mitglieds Ar-one
Beiträge: 2844
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz